Drucken

Vor dem Spiel war klar. Die drei Punkte müssen unbedingt im Hüttenaldstadion bleiben und sind so gut wie fest eingeplant gewesen. Schnell stellte sich heraus, dass das Team um Mayer dies verstanden hat und es nicht unnötig spannend machen wollte.

Kaum hatte man sich in auf die Logenplätze mit dem leckeren "TSV-Burger 1925" gesetzt und schon eröffnet Samy Nuber mit dem 1:0 in der ersten Minute den Torreigen. Beim 2:0 setzte David Schupp Pascal Minje hervorragend in Szene, der das 2:0 markierte. Nach einer knapp halben Stunde wurde nach Foul an Schupp zurecht auf Strafstoß entschieden, den Andi Butscher eiskalt verwandelte. So ging es in die Pause. Halbzeit zwei gestalteten die souveränen Neukircher Mannen ähnlich: in der 50. buxierte Marco Rief nach Zuspiel von Nuber den Ball zum 4:0 in die Maschen. Das 5:0 durfte Samy "Dreierpack" Nuber wieder erzielen nach Pass von Silvio Fricker. Und er würde nicht liebevoll "Dreierpack" genannt werden, wenn er nicht noch das 6:0 in der 67. erzielt hätte. Somit war die Suppe gegessen und der TSV marschiert weiter Richtung Klassenerhalt. "Das war ein souveräner Auftritt von meiner Mannschaft und ich bin absolut zufrieden. Mit dem Blick auf die Tabelle sieht man das Kosova und auch Fischbach verloren haben, aber dafür hat Dostluk seine Aufgaben erledigt und behält sich damit auch weiter gute Chancen. Nichts desto trotz schauen wir in erster Linie auf uns. Mit einem weiteren Sieg gegen Eriskirch oder zumindest einem Punkt kommen wir unserer Mission Klassenerhalt immer näher. Natürlich hoffen wir alle auch, dass Samy weiter so wie von einer Biene gestochen trifft, aber natürlich gehört jeder Spieler im Team dazu der ihm oder jedem anderen die Bälle serviert."

Zugriffe: 513