Wie bereits vor ein paar Wochen vermutet, hat der WFV am 19.06.2020 beschlossen, dass die laufende Saison in allen Amateurklassen vorzeitig beendet wird und keine weiteren Spiele mehr stattfinden. Wann die Saison 20/21 beginnen kann, wird zu gegebenem Zeitpunkt bekannt gemacht. Aufsteiger werden nach Quotientenregelung festgestellt, Absteiger gibt es keine.  Benni Butscher weiß, wie man diese Zeit optimal überbrücken kann: "Training, Training, Training! Aber nicht nur, um uns fit zu halten, sondern um noch fitter zu werden und das in allen Bereichen. Sei es Kondition, Koordination, Antizipation, Schnelligkeit, Ballkontrolle oder Kraft. Wir haben so viel Zeit, uns jetzt richtig aufzupumpen, sodass die Gegner, wenn es wieder losgeht, entweder Angst vor unserer Erscheinung haben, oder wir Sie in Grund und Boden laufen oder technisch an die Wand spielen." Tobi Nuber ergänzt: "Natürlich darf auch die kühle Erfrischung nach einer harten Trainingseinheit nicht fehlen, denn auch in der 3. Halbzeit wollen wir standhaft wie eh und je sein. Auf die Mischung kommt es an."

Übrigens: Nach aktueller Corona-Verordnung ist es wieder erlaubt auf öffentlichen Bolzplätzen zu kicken. Mit 10 Leuten darf man mit Abstand (d.h. keine Zweikämpfe und kein Körperkontakt) spielen. "Die Polizei verzichtet vorerst auf gezielte Kontrollen und will erstmal [stichprobenweise] beobachten, wie sich die Situation entwickelt" (Quelle: https://www.swr.de/sport/mehr-sport/bolzplatz-102.html).