Vor dem Spiel prophezeite Jo Heine, auf die Frage, was man im Spiel gegen HeNoBo erwartet, noch folgendes: "Naja, also für Streicheleinheiten müssen wir uns eine Katze kaufen".

Zwei Spiele zwei Siege! So hat man sich das vorgestellt, als man am vergangenen Sonntag zu Gast bei der SGM Fischbach/Schnetzenhausen war.

Zu ungefährlich und nicht zwingend genug. So das Fazit vom letzten Sonntagsspiel unseres TSV, bei dem einige Stammkräfte pausieren mussten. Die Heimmannschaft hatte ganz klar das Zepter in der Hand und machte bereits in Hälfte eins alles klar.

Zweites Heimspiel, zweiter Sieg. Mit einer durchaus guten Leistung bezwang man die Häfler und holte sich weitere drei wichtige Punkte. Bereits in Halbzeit eins hätte der TSV in Führung gehen können, scheiterte jedoch am guten Gästekeeper.

1. Heimspiel - 1. Sieg. Die Heimmacht Neukirch schlägt wieder zu und gewinnt gegen den FV Langenargen mit 6:4.
Dabei sah es lange Zeit nicht danach aus, denn dem Aufsteiger gelang ein rasanter Start und er ging mit einem 3:0 Vorsprung in die Halbzeitpause.

Folgende Spiele stehen für unsere Aktiven die nächsten Wochen an:

Wo soll man hier eigentlich anfangen...

Was war das gestern für ein absolut geiler Saisonabschluss. Der TSV gewinnt sein 7. Spiel in Folge und schlägt die TSG Ailingen - Fussball knapp mit 2:1.

Nach etwas mehr als vier Jahren hat Bruno Müller Mitte April seinen Abschied zum Saisonende bekannt gegeben.

Und wieder kann man 3 Punkte einfahren und damit ist Platz 4 so gut wie sicher und kann uns nur noch über die Tordifferenz strittig gemacht werden.

Der beste Sturm der Liga mit nun 63 Toren hat wieder mit einem Kantersieg zuhause zugeschlagen.

Bei sommerlichen Temperaturen gewinnt der TSV bei den Achbergern und versaut ihnen damit wohl die Chance auf den Relegationsplatz.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase und einem unglücklichen Rückstand übernahm unser TSV mehr und mehr die Initiative und kam nach guter Vorarbeit von Sechser Andi "Toni" Butscher durch Samuel Nuber zum Ausgleich.